Printed from Chabad-Sachsen.de
  • Visiting Saxony?Need a place to eat on Shabbat? Where to find Kosher food? Where to stay? Looking for a place to pray? We can help you with all your Jewish needs. Read More
  • Wo ein Wille ist, da ist ein WarumWarum finden manche Leute im Judentum Erfüllung, während andere davon gelangweilt sind? Warum ist... weiterlesen
  • Angst vor den JudenWenn Sie glauben, dass wir Juden während unserer langen Geschichte immer nur unterdrückt und mit... weiterlesen
  • Ein einsames Volk Am lewadad jischkon, ein Volk ist allein. Wir begreifen nicht immer, dass das für uns und die Welt... weiterlesen
  • Ma Towu - der Wert von Bescheidenheit und AnstandIn Paraschat Balak lesen wir davon, wie der nichtjüdische Prophet Bilam das Jüdische Volk zu... weiterlesen
  • Mizwot und ihr LohnDie Vorschrift von "Para Aduma" ("Rote Kuh") steht am Anfang der dieswöchigen Sidra, eingeleitet... weiterlesen
  • Erziehung Das Großziehen jüdischer Kinder weiterlesen
  • Vereinigung von Zeit und Raum weiterlesen
Letzte Fotos

Nächster Feiertag:

Die Drei Wochen und 9. Aw

9. - 30. Juli 2020

wöchentliches Magazin
Warum finden manche Leute im Judentum Erfüllung, während andere davon gelangweilt sind? Warum ist der Glaube für manche aufregend und für andere unwichtig, für viele eine Freude und für andere eine Last?
Wenn Sie glauben, dass wir Juden während unserer langen Geschichte immer nur unterdrückt und mit Vorurteilen konfrontiert wurden, dürfte der Tora-Abschnitt dieser Woche für Sie interessant sein.
Am lewadad jischkon, ein Volk ist allein. Wir begreifen nicht immer, dass das für uns und die Welt gut ist. Die Geschichte bestätigt das, aber sie erklärt es nicht.
In Paraschat Balak lesen wir davon, wie der nichtjüdische Prophet Bilam das Jüdische Volk zu verfluchen versucht, es letztlich aber stattdessen segnet. Eine seiner Lobpreisungen ist heute sogar Teil unseres täglichen Gebets: "Ma Towu Ohalecha Jakov Mischkanotecha Israel" - "Wie gut sind deine Zelte Jakob, deine Heimstätten Israel" [Bamidbar 24:5].
Die Vorschrift von "Para Aduma" ("Rote Kuh") steht am Anfang der dieswöchigen Sidra, eingeleitet mit den Worten (Num. 19, 2): "Dies ist eine Satzung der Tora …"
weiterlesen »
Schabbat & Feiertage
Zeiten zum Kerzenzünden
Über uns

Seit 2002 in Sachsen aktiv!

Aktivitäten

Unsere Arbeit im Überblick